Redaktionskodex

Die Achte Minute ist als das Magazin der deutschen und deutschsprachigen Debattierszene mit mehr als einhunderttausend Leserinnen und Lesern ein wesentliches Kommunikationsmedium ihres Herausgebers, des Verbandes der Debattierclubs an Hochschulen e.V. (VDCH). Sie stellt die Lebendigkeit und Vitalität der deutschen und deutschsprachigen Debattierszene vor, informiert und berichtet über für die Leserschaft relevante Ereignisse.

Als ehrenamtliches Projekt lebt sie von der Mitarbeit vieler. Die Redaktion baut auf die Hilfe der Debattierclubs vor Ort und ist darauf angewiesen, von vielen Autorinnen und Autoren Informationen und Artikel über Personen (etwa Wahlen, Auszeichnungen), Aktionen und Veranstaltungen (wie Showdebatten, Seminare, Turniere) zu erhalten. Gerade die Mitarbeit Vieler garantiert eine breite und interessante Berichterstattung – Artikel, Informationen und auch Bilder können direkt per Mail an achteminute [at] vdch [dot] de geschickt werden. Eingesandte Informationen werden als Meldungen oder Namensartikel veröffentlicht.

Die Redaktion recherchiert, sammelt Informationen und präsentiert diese in journalistisch anspruchsvoller Form im Magazin. Sie redigiert und korrigiert (insbesondere orthographisch und stilistisch). Namensartikel müssen nicht die Auffassung der Redaktion oder des Herausgebers widerspiegeln. Die Achte Minute wird sorgfältig gepflegt, ist neutral, unabhängig und überparteilich. Eine Gewähr für Richtigkeit, Aktualität, Genauigkeit oder dauerhafte Verfügbarkeit der bereit gestellten Informationen kann jedoch nicht übernommen werden, die Schnelligkeit des Mediums Internet macht dies mitunter schwer.

Hinweise, Verbesserungsvorschläge oder Richtigstellungen sind jederzeit willkommen!

Kommentare

Die Achte Minute bietet dafür die Möglichkeit, eigene Leserkommentare zu veröffentlichen. Voraussetzung für eine Veröffentlichung ist, dass die Verfasser ihre wirklichen Namen nennen. Kommentierende müssen wenigstens für andere Debattanten identifizierbar sein. Das bedeutet, dass in der Regel mindestens der Vorname, der Anfangsbuchstabe des Nachnamens und der Ort bzw. Der Club angegeben werden muss. Die ebenso anzugebende E-Mail-Adresse muss gültig sein, wird jedoch nicht veröffentlicht. Sie dient der Rücksprache.
Veröffentlicht bleiben nur Beiträge, die auf den jeweiligen Artikel und sein Thema seriös und sachbezogen eingehen. Pornografische, rassistische, beleidigende, verleumderische sowie ruf- und geschäftsschädigende Inhalte werden durch die Redaktion unverzüglich gelöscht. Auch behält sich die Redaktion vor, die Kommentarfunktion vorübergehend oder dauerhaft abzuschalten, wenn Verstöße gegen die Regeln überhandnehmen. Die Kommentare werden in der Regel automatisch nach Absenden freigeschaltet.
An dieser Stelle weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass die gesamten Seiten der Achten Minute – mit der Ausnahme von Dateien im pdf-Format – von verschiedenen Suchmaschinen intensiv ausgewertet und die Inhalte dort indexiert werden. Das schließt die Leserkommentare ein, so dass diese jederzeit im Internet recherchierbar sind.

 

 

Folge der Achten Minute





RSS Feed Artikel, RSS Feed Kommentare
Hilfe zur Mobilversion

Credits

Unsere Sponsoren

Hauptsponsor
Medienpartner