EUDC im Gespräch: Marcus Ewald und Thore Wojke glauben fest an den Debattiergott

Datum: 14. Juli 2010
Redakteur:
Kategorie: Menschen, Turniere

Die Achte Minute lädt Euch ein, Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Europameisterschaften im Hochschuldebattieren (EUDC) 2010 kennenzulernen. Dafür gibt es während der EUDC-Tage die Reihe “EUDC im Gespräch”. Hier kommen wir mit Menschen ins Gespräch, die bei den EUDC dabei sind – sei es um zu helfen, zu reden oder zu jurieren. Den Anfang machen Thore Wojke und Marcus Ewald (im Bild v.l.) vom Debattierclub Johannes Gutenberg Mainz (DCJG), die zum ersten Mal gemeinsam bei den EUDC antreten – und auf irisches Glück setzen.

Achte Minute: Marcus, du bist Deutscher Meister 2008 – wirst du Europameister (ESL) 2010?

Marcus: Naja, eher nicht. Die Konkurrenz ist stark. Wir erwarten einen harte Competition – und wenn die Juriergötter uns gewogen sind, könnten wir uns vielleicht ins Finale mogeln.

Achte Minute: Thore, das ist eine ganz schöne Ehre für dich, mit Marcus anzutreten, oder?

Thore: Ja, das ist wirklich eine Erfahrung, mit Marcus anzutreten, ich kümmere mich um den Inhalt und er um den Stil. Wie auch immer, es ist gut, jemanden im Team zu haben, der wenigstens ein bisschen Ahnung von BPS hat.

Achte Minute: Marcus, welchen Eindruck hast du von der Orga der EUDC? Sollte man mal wieder nach Amsterdam kommen?

Marcus: Zunächst: Amsterdam ist immer einen Besuch wert! Man braucht die EUDC nicht als Rechtfertigung, um nach Amsterdam zu reisen. Auf jeden Fall: Die Organisatoren erfüllen ihre Aufgabe bislang hervorragend, so dass es noch großartiger ist, in Amsterdam zu sein.

Achte Minute: Thore, sag mal eine Sache, die unbedingt über die Meisterschaft gesagt werden sollte!

Thore: Erster Gedanke: “Spread the love” – das Motto der EUDC. Wobei wir noch klären müssen, wie man Liebe auf ein Brötchen schmiert. Es ist ein tolles Turnier mit einem großartigen Moderator, Daniel Schut, der uns mit seinem wunderbaren Humor unterhält. Chaupeau!

Achte Minute: Wie schlagen sich die VDCH-Teams auf internationaler Bühne?

Marcus: Naja, zunächst mal ist der VDCH ja an sich schon international, schließlich sind hier Clubs aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Italien vereint. Aber davon abgesehen ist es großartig, sich mit so vielen anderen hervorragenden Clubs aus ganz Europa zu messen. Soweit ich weiß sind fast alle VDCH-Teams noch in der Lage zu breaken – wenn sie sich am Mittwoch gut anstellen.

Achte Minute: Na dann: Viel Glück für die nächsten Runden und danke für das Gespräch!

Marcus: Wir danken dir, Glück können wir auf jeden Fall brauchen! Ich hab schonmal fünf Tulpen gekauft, damit wenigstens die holländischen Debattiergötter auf unserer Seite sind.

Thore: Die meisten Iren unterstützen uns (seit dem Spiel gegen England) und sogar ein anonymer Tintenfisch hat orakelt, dass mindestens ein VDCH-Team es bis ins ESL-Finale schafft!

Die European Universities Debating Championships (EUDC) 2010 werden von 12. bis 17. Juli in Amsterdam ausgetragen. Das Turnier steht unter dem Motto “Spread the love”. Die Debattierthemen und viel mehr Infos rund um das Turnier gibt es laufend bei Twitter unter dem Hashtag #EUDC. Die Tweets laufen auch hier im Magazin auf der rechten Seite ein. Außerdem berichtet das Achte-Minute-Magazin natürlich – also schaut hier regelmäßig vorbei!

Print Friendly
Schlagworte: , , , ,

5 Kommentare zu “EUDC im Gespräch: Marcus Ewald und Thore Wojke glauben fest an den Debattiergott”

  1. Verena Gräf sagt:

    Das erinnert mich an Münster 🙂 Weiter so!

  2. Anja sagt:

    sehr coole idee, diese reihe! mehr davon! und den vdch-teams viel erfolg in amsterdam!

  3. Verena Gräf sagt:

    Ich muss ja sagen, dass das meine momentane Lieblingsreihe ist mal abgesehen von unserem einmaligen Style-Report aus Münster 🙂

  4. Sarah (MZ) sagt:

    Das mit der Ehre halte ich für ausgemachten Quatsch. In dem Team muss sich keiner hinter dem anderen verstecken – gleichermaßen intelligent, jung, gutaussehend und durchgeknallt. Passt doch prima. 😉

  5. Gudrun Lux sagt:

    “Das mit der Ehre halte ich für ausgemachten Quatsch.”
    😀 😀 😀 Ja, ich auch! Viele Grüße aus Amsterdam!

Comments are closed.

Folge der Achten Minute





RSS Feed Artikel, RSS Feed Kommentare
Hilfe zur Mobilversion

Credits

Powered by WordPress.

Unsere Sponsoren

Hauptsponsor
Medienpartner